SWV Design und Technik, schweizerischer Werklehrerinnen- und Werklehrerverein
8000 zürich, info(at)werken.ch

swv. design und technik

Werkspuren neu auch als PDF erhältlich
Auch wenn wir immer noch von der Haptik des Papiers schwärmen: Die Werkspuren können neu auch digital erworben werden. Die Einzelausgaben ab Heft 3-2011 sind als PDF-Download erhältlich. Ein Bestell-Button findet sich jeweils auf der Detailseite zum Heft. Die PDF-Ausgabe kostet CHF 12.00. Exklusiv für Mitglieder des swv stehen die Inhalte der Einzelhefte ab Heft 1-1996 weiterhin kostenlos bereit. Jeweils links unten auf den Detailseiten der Einzelhefte können sich Mitglieder einloggen und die Inhalte herunterladen.
Neue Ziele, neuer Name: aus SWV wird werken.ch
Die seit 2015 breit diskutierte Neuausrichtung des swv ist in der Umsetzungsphase angekommen. Am 11. März hat die Generalversammlung in Winterthur den neuen Vereinsstatuten zugestimmt und den Namen werken.ch gewählt. Damit tritt der Verein werken.ch per sofort die Rechtsnachfolge des SWV Design und Technik an. Der Verein werken.ch - verbindet Berufsleute in Vermittlung von Gestaltung und Technik in schulischen wie ausserschulischen Berufsfeldern, - ist Herausgeber der Fachzeitschrift Werkspuren, - initiiert, fördert und koordiniert gemeinsame fachspezifische Aktivitäten und Veranstaltungen, - trägt aktiv zur Fachentwicklung bei, - entwickelt und vertreibt Lehrmittel. Die Bildung von Projektgruppen, die Vernetzungsangebote organisieren und die Umgestaltung des öffentlichen Auftritts, z.B. der Website, sind Aufgben, die uns im laufenden Jahr beschäftigen werden. Die neuen Statuten werden an alle Mitglieder mit der Beitragsrechnung versandt, sie können aber auch als PDF heruntergeladen werden. Die Website zeigt momentan noch "alte" Informationen an. Sie wird zur Zeit überarbeitet. 
Subskriptionsangebot Werkspuren 3.2017: Interventionen im öffentlichen Raum
Anfang September werden die druckfrischen Werkspuren 3.2017 ausgeliefert. Das Heft "Interventionen im öffentlichen Raum" zeigt Beispiele temporärer Eingriffe, seien es (illegale) Guerilla-Kunstaktionen, neue Ideen für Begegnungsräume, feindliche Architektur oder deren Enttarnung mittels Kunst. Die Projekte bieten Inspiration für den Gestaltungsunterricht und wecken Lust, das Schulzimmer zu verlassen und (große, temporäre) Projekte im öffentlichen Raum umzusetzen.   Du hast jetzt die Gelegenheit, vorab eine «Klassensatz-Bestellung» zum Subskriptionspreis von CHF 10 bzw. CHF 8 (statt CHF 20) pro Exemplar aufzugeben. Dieser Sonderpreis gilt ab 10 bzw. 50 Exemplaren.    Das Angebot ist für die Lehrerinnen-Lehrerbildung der Primar- und Sekundarstufe interessant – vom Preis wie vom Inhalt her. Bestellung bis Montagabend 21. August per E-Mail an andrea.keller[ät]werkspuren.ch  mit folgenden Angaben: - Anzahl Exemplare (mindestens 10 zum Stückpreis von CHF 10.00, ab 50 Exemplaren CHF 8.00/Stück; die Versandkosten übernehmen wir) - genaue Lieferadresse - Rechnungsadresse (falls abweichend von der Lieferadresse)
Der SoWV lädt ein: Wanderung Gänsbrunnen – Eishöhlen – Malsenberg
Nach dem Erfolg im letzten Jahr nun die Fortsetzung: Wir besuchen die Eishöhlen «Creux de glace Crémines» oberhalb Gänsbrunnen und begegnen einem der ältesten Bäume Europas: «L’if du Maljonc». Anschliessend steigen wir dann auf den «Malsenberg», um dort im Restaurant zum Beispiel eine «Meränggä» zu geniessen. Sonntag 27. August Anreise ÖV: • Solothurn ab: 13.32 • Siky Ranch an: 13.51 (Halt auf Verlangen!) Treffpunkt: 13.51 Uhr Siky Ranch (Crémines) Retour: • Gänsbrunnen ab: 17.06 18.06 19.06 20.06 • Solothurn an: 17.25 18.25 19.25 20.25  Wanderung: Wanderausrüstung für jedes Wetter! Gute Wanderschuhe! Münz für Restaurant Malsenberg! Höhendifferenz: 500m rauf – 500m runter. Keine Anmeldung erforderlich! Auch Nichtmitglieder und Ausserregionale, Freunde, Bekannte und Verwandte sind willkommen! Kontakt: urs.hunziker[ät]fhnw.ch
Bildung einer LCH-Fachkommission Technisches Gestalten bewilligt
Am Samstag, 17. Juni 2017 haben die Delegierten der Kantonalsektionen des LCH der Gründung einer Fachkommission Technische Gestaltung zugestimmt. Somit ist ein lang geplantes Ziel erreicht. Die Werklehrerinnen und Werklehrer haben im schweizerischen Lehrerverband mindestens auf dem Papier eine direkte Vertretung. Es gilt nun, in den Kantonen geeignete Vertreterinnen und Vertreter zu motivieren, sich von ihren kantonalen Lehrerverbänden in diese Kommission nominieren zu lassen. In der  Fachkommission sollten sich 3 bis 5 Vertreterinnen / Vertreter aus unterschiedlichen Kantonen zusammenfinden, die ca. 4-mal im Jahr schulpolitische Themen besprechen und, wenn Umfragen oder Vernehmlassung anstehen, die Geschäftsleitung über die getroffenen Entscheide informieren.
Workshops PGLU-Projekte bauen und programmieren im Werkunterricht
Der erste PGLU-Workshop mit Rolf Beck im Juni war ein Renner und schnell ausgebucht – Nun können wir 3 weitere Daten anbieten: Samstag 30. September Samstag 21. Oktober Samstag 4. November jeweils 9-12 und 13-16 Uhr Kosten Mitglieder werken.ch: CHF 100.00 Nichtmitglieder: CHF 200.00 Anmeldung bis Ende August an kasse[ät]werken.ch Detailinfos im aktuellen e-Bulletin
werken.ch-Mitgliederanlass: Rundgang Hello Future – Design Biennale Zürich
Willkommen zur ersten Design Biennale Zürich. Eine Route, sechs Standorte, verschiedene Positionen, eine Design-Konferenz, Talks und Walks. Eine Biennale zum Entdecken, Erforschen und Experimentieren.  Weitere Infos: designbiennalezurich.ch Die neu formierte Gruppe Vernetzung werken.ch (Barbara, Katharina, Esther, Ernest) lädt ein zum Rundgang am Donnerstag, 7. September 2017 um 11.00 im Treffpunkt 1 Biennale Zentrum, Hochhaus zur Bastei, Bärengasse 29, 8001 Zürich Alle können gerne mitentdecken! Ausklinken jederzeit möglich. Es braucht keine Anmeldung. Jede/r löst sein Ticket selbst.
Save the Date: In den Herbstferien mach das Tüftelcamp Zirkus!
Zum fünften Mal laden tüfteln.ch und verschiedene Schweizer Tüftellabore diesen Herbst zum grossen TüftelCamp: An 12 Standorten wird getüftelt, experimentiert und ausprobiert. Das TüftelCamp findet dieses Jahr vom 10. bis 13. Oktober statt. Und es wird kunterbunt und garantiert kreativ. Das Tüftelthema lautet nämlich "Zirkus". Während drei Tagen erfinden, konstruieren und gestalten die jungen Tüftlerinnen und Tüftler eigene Artistinnen und Artisten und Zirkusnummern im Mini-Format. Ein vierter Tag ist für eine Exkursion zu professionellen Tüftlern, Ingenieurinnen, Technikern und Künstlerinnen reserviert. Mehr wird im Laufe des Sommers verraten!   Alle Informationen auf tüfteln.ch 
Bodenseekonferenz: Wandlungen gestalten  Trinationale Arbeitstagung zu Transkultur und Flucht in Bildneris
Die trinationale Arbeitstagung „Wandlungen gestalten“ nimmt die aktuellen Herausforderungen in Kultur, Gesellschaft und Bildung in den Blick, die sich aus den globalen Migrationsbewegungen, Fluchtphänomenen und der entgrenzten Bildkultur ergeben. Bildnerisches Gestalten (CH), Kunstpädagogik (D) und Bildnerische Erziehung (A) suchen derzeit nach pädagogischen Konzeptionen, um mit diesen sich rapide wandelnden Phänomenen in Kunst und visueller Kultur umzugehen, sie für Bildungsprozesse zu nutzen und damit auf eine mündige kulturelle Teilhabe in einer von Migration und Transkultur geprägten Kultur und Gesellschaft vorzubereiten. Auf der Arbeitstagung werden neben zentralen Vorträgen, welche die Thematik entfalten, zahlreiche einschlägige Praxisbeispiele aus Schule, Museum, Jugendkulturarbeit und Hochschule in Arbeitsgruppen diskutiert und analysiert, um gemeinsam im Tagungsverlauf eine Praxistheorie zu erarbeiten. Diese soll grundlegend beschreiben, wie gelingende pädagogische Prozesse zwischen Kunst, Bildern und Bildung im Umgang mit Transkultur und Flucht entwickelt werden können. 29. September bis  1. Oktober 2017 Pädagogische Hochschule Thurgau, Kreuzlingen  Weitere Infos und Anmeldung via Tagungswebsite  
ZWV-Mitgliederanlass: Führung in der Ausstellung Eiswasserglas im Gewerbemuseum Winterthur
Den renommierten Fotografen Hans Hansen kennt man in erster Linie dank seiner unverkennbaren Sachfotografien. Doch Hans Hansen ist seit fünfzig Jahren auch ein leidenschaftlicher Sammler von Glaskunst. Mit der Ausstellung EISWASSERGLAS zeigt er erstmals in umfassender Weise seine grossformatigen Fotografien gemeinsam mit seiner Glasobjektsammlung – und transformiert mit seinem präzisen Blick Eis zu Glas, Glas zu Wasser zu Eis zu Glas. Gleichzeitigermöglicht die Ausstellung im Gewerbemuseum Winterthur einen vertieften Blick in das Werk der mehrfach ausgezeichneten dänischen Glaskünstlerin Tora Urup. Der ZWV offeriert eine Führung mit Markus Rigert. Donnerstag 14. September, 18 Uhr Anmeldung bitte an Anita Hürlimann: anita-thomas[ät]sunrise.ch 
Generalversammlung SoWV im Kunstmuseum Olten
Mittwoch, 20. September 2017 Am Vormittag findet in der Stadthalle Olten der KLT «20 Jahre LSO» statt! Ab 13.45 treffen wir uns zur Generalversammlung des SoWV Tagungsort: Kunstmuseum Olten Ablauf: 13.45 Begrüssung – Referat – Statutarische Geschäfte 16.00 Ende der Versammlung Referenten Dr. Katrin Luchsinger und Stefan Wettstein Dr. Katrin Luchsinger ist Kunsthistorikerin lic.phil., Lehrerin für Bildnerische Gestaltung und Heilpädagogin. Sie doziert an der Zürcher Hochschule der Künste. Stefan Wettstein ist Designer, Silberschmied und ebenfalls Dozent an der ZHdK, sowie Koordinator des Fachbereichs Praxis Kunst und Design des Bachelors Art Education. Die beiden referieren zu ihrem Buch: «Schlüsselherz und Stiefelknecht Handarbeits- und Werkunterricht von 1870 bis 2014» Die Auseinandersetzung mit Objekten aus rund 150 Jahren Handarbeits- und Werkunterricht gibt einen Einblick in verschiedene Strömungen des Zeitgeists. Das Buch, welches die Geschichte des Handarbeits- und Werkunterrichts von 1870 bis 2014 dokumentiert, entstand im Frühling 2014 im Rahmen eines Unterrichtsprojektes von Katrin Luchsinger und Stefan Wettstein an der Zürcher Hochschule der Künste in Zusammenarbeit mit dem Schulmuseum Mühlebach in Amriswil. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!
Save the Date: ZWV-Kunstreise nach Paris
Der ZWV plant eine weitere Ausgabe der legendären Kunstreisen mit mit Bernhard von Waldkirch! Die Führungen vor Ort werden vom ZWV offeriert. Weitere Informationen folgen. Samstag 4. und Sonntag 5. November Anmeldung bitte an judith.larcher[ät]bluewin.ch
Der SoWV lädt ein: Fabrikbesichtigung olo marzipan O. Lohner AG, Lyssach
Wer kennt sie nicht, die Marzipanrüebli für die Aargauer Rüeblitorte. Überall zu kaufen, hergestellt in der Schweiz - in Lyssach! Wir erhalten einen Einblick in die Herstellung von Marzipan und Nougat direkt vor Ort. Zudem können wir bei der Produktion der vielfältigen Marzipanfiguren und -formen (Tiere, Früchte, Gemüse ..) zusehen: Von der Pressform zur Ausarbeitung zum Bemalen jedes einzelnen Marzipanstückes - alles Handarbeit! Beim anschliessenden Besuch des Fabrikladens können verschiedene Marzipanerzeugnisse von olo marzipan erworben werden. Mittwoch 15. November Treffpunkt: 13.30 Uhr Bernstrasse 37a, 3421 Lyssach Anreise ÖV: • Burgdorf Bhf, Linie 465, Perron B ab: 13.15 Lyssach, Bernstrasse (Ikea) an: 13.24 Auto: Bitte Fahrgemeinschaften bilden und ev. bei IKEA parkieren. Die Platzzahl ist auf max.12 Personen beschränkt! SoWV-Mitglieder haben Vorrang. Anmeldung bitte  umgehend oder bis Sonntag, 12. November 2017 an leazahnd[ät]bluewin.ch oder 078 761 78 09
< 1/1 >
schlüsselherz gv sowv
GV SoWV am 20. September: Katrin Luchsinger und Stefan Wettstein präsentieren "Schlüsselherz und Stiefelknecht".